www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: Home > Kurse 2017/2018 online > Zupfer

58.17 Bodypercussion und Lieder, Rhythmus und Solmisation

Groove Songs


Melodie und Rhythmus sind die Grundbausteine der Musik. Mehr braucht man nicht, um zusammen zu musizieren. Und wenn man keine Instrumente dabei hat? Dann erforschen wir, was wir mit unserer Stimme und den Klängen unseres Körpers machen können und entdecken, dass die Spiel- und Lernmöglichkeiten gerade dieser Kombination unbegrenzt sind. Im Kurs werden einfache und  raffiniertere Bodypercussion-Sounds und -Rhythmen vorgestellt. Lieder werden gesungen, mit Texten, mit Solmisationssilben, mit Rhythmussilben. Alle Inhalte sind ausgerichtet auf die elementare Musikalisierung – von der Grundschule bis ins Seniorenalter. Sie sind praxiserprobt und geeignet für jede Form musikalischen Gruppenunterrichts.

Dozententeam:

Uli Moritz ist seit 35 Jahren freischaffender Schlagzeuger, Perkussionist und Rhythmuslehrer. Als Dozent unterrichtet er an der Universität der Künste Berlin (Musiklehrkräfte, Musiktherapeuten), der Hochschule Hanns Eisler Berlin (Jazz-Drums) sowie an weiteren deutschen Hochschulen und Musikakademien. Er ist Lehrer an der Musikschule Berlin-Neukölln. National und international führt er Rhythmus-Seminare, Workshops, Fort- und Weiterbildungen für Musiker, Lehrkräfte, Erzieher und Teams durch. Er publiziert in Fachzeitschriften und ist u.a. Autor der Bücher „Trommeln ist klasse!“, „Bodygroove Kids“, „Fantastic Plastic Grooves“ und „Cajon - Magic Groove Box“. Uli Moritz hat an den Einspielungen von mehr als 100 LPs und CDs mitgewirkt. Er konzertiert kontinuierlich in den Bereichen Jazz, improvisierte Musik, Weltmusik und Avantgarde.


Foto

Teilnehmerzahl: ca. 20
Kursbeginn: Montag, 6. November 2017, 9.30 Uhr
Kursende: Dienstag, 7. November 2017, 17 Uhr
Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 140 €, im DZ 130 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.1758 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.