www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: Home > Kurse 2017/2018 online > Zupfer

16.18 JAZZ 7

Songs werden lebendig


Abweichend von den Angaben im Druckprogramm 2017/18 widmet sich dieser Kurs nicht der Vokalen Improvisation, sondern der Songarbeit in Pop und Jazz.

Warum klingt Gesang manchmal unglaublich ergreifend und intensiv und ein anderes Mal lässt er uns eher kalt? Warum klingen Sänger, die eine geschulte Stimme und eine gute Intonation haben, manchmal einfach unengagiert oder sogar fast langweilig? Irgendetwas fehlt – aber was?

Viele Gesangspädagogen tun sich schwer, wenn es darum geht, „Intensität“ und „Emotionalität“ im Gesang zu vermitteln.

Der Kurs will konkrete Hilfestellung leisten und praxisorientierte Antworten auf die oben gestellten Fragen geben.

Dies wird in Form einer offenen Masterclass geschehen. Jeder, der möchte, hat Gelegenheit, unter professionellen Bedingungen an einem Song zu arbeiten. Im Rahmen dieser stimmlich-musikalischen Arbeit werden dann speziell die Aspekte Artikulation, Dynamik, dynamische Balance, Vibrato, rhythmische Prägnanz und Freiheit herausgestellt, vorgemacht und erklärt. In einer engagierten, unterhaltsamen und gleichzeitig sensiblen Unterrichtsatmosphäre entwickelt sich schnell ein Klima des aufmerksamen Miteinander-Lernens.

Zielgruppe sind vor allem Sänger aus dem Bereich Jazz und Popularmusik sowie klassische Sänger, die sich intensiv mit populärem Songmaterial auseinandersetzen möchten. Gesangspädagogen und Musiklehrkräfte aus weiterbildenden Schulen sind ebenfalls willkommen.

Die Teilnehmer sollten ein bis drei vorbereitete Songs, am besten mit Noten in doppelter Ausfertigung als Leadsheets mitbringen (Leadsheet = Notierte Melodie mit Text und Akkordsymbolen, bitte in den zutreffenden Tonarten!), mindestens jedoch - jeweils doppelt - Textblatt und Harmonieschema. Die Songs müssen nicht auswendig vorgetragen werden, sie sollten aber bereits gut gekonnt werden.

 

Dozententeam:

Alexander Gelhausen studierte Musikerziehung an der Universität Köln und Jazzgesang an der Hochschule für Musik Köln. Er ist hauptamtlicher Lehrer für Gesang, vokale Improvisation und Fachdidaktik an
der Hochschule für Musik Mainz. Er arbeitet zudem als freischaffender Jazzsänger, Sprecher und Gesangspädagoge, gibt Workshops, Gesangslehrerfortbildungen
und hält Vorträge zu Themen der Gesangstechnik, Gesangspädagogik, Jazzimprovisation und Jazzforschung.

Teilnehmerzahl: ca. 12
Kursbeginn: Freitag, 2. März 2018, 16 Uhr
Kursende: Sonntag, 4. März 2018, nach dem Abschlusskonzert
Abschlusskonzert:

Sonntag, 4. März 2018, 17 Uhr

Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 188 €, im DZ 168 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.1816 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.