www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: Home > Kurse 2017/2018 online > Zupfer

22.18 stomp2together

in Kooperation mit der LAG Tanz Rheinland-Pfalz e.V.


Stomp steht seit Jahrzehnten für mitreißenden Rhythmus mit Gegenständen aus dem Alltag – im stomp2gether-Workshop wird diese Idee aufgegriffen und phantasievoll weiterentwickelt.
Während des Seminars tauchen wir in die Welt des allgegenwärtigen
Rhythmus ein und gestalten Musik, Grooves und Choreographien mit
Besen, PET-Flaschen, Tonnen, Zeitungen, Streichholzschachteln etc.
sowie natürlich dem eigenen Körper. Egal ob Hände, Füße, Stimme
oder Requisiten zum Einsatz kommen - stomp2gether bringt Sie zum
Grooven.
Die Teilnahme ist mit Beginn am Freitag Abend oder mit Beginn am
Samstag Morgen möglich!
Bitte bringen Sie hallengeeignete Sportschuhe mit!

Dozententeam:

Johannes Bohun, 1978 in Wien geboren, nahm nach Musikstudium und Zivildienst in London an einer Open Audition teil und erhielt daraufhin, als erster deutschsprachiger Performer, einen Stammplatz im europäischen Cast von STOMP. Seit 2001 stand er in mehr als 30 Ländern auf vier Kontinenten tausende Male auf der Bühne, u.a. an der Oper von Sydney und an der Royal Festival Hall in London. Zwischen 2006 und 2010 sammelte er Erfahrungen als Pädagoge an Musikschulen
in Österreich und Deutschland. Seit 2010 widmet er sich - neben seinem freien künstlerischen Schaffen als Musiker und Komponist – vor allem seiner Tätigkeit als selbstständiger Dozent und Leiter von
stomp2gether-Workshops und Seminaren in ganz Europa.

Teilnehmerzahl: ca. 30
Kursbeginn: Freitag, 13. April, 18 Uhr oder
Samstag, 14. April, 10 Uhr
Kursende: Sonntag, 15. April 2018, 16 Uhr
Anmerkung zum Datum: Anreise auch am Samstag, 14.04.2018, möglich
Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im DZ 140 € bzw. 100 €
für LAG-Mitglieder 110 € bzw 70 € (EZ-Zuschlag 10 € /Nacht)

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über info@lag-tanz-rlp.de und www.lag-tanz-rlp.de


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.1822 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.