www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: Home > Kurse 2018 online

58.18 JAZZ 8 "Fink Körner Duo"

Die Kunst des Spiels im Duo (und in Klein-Ensembles) im Jazz


Der Kurs richtet sich an Amateure, Musikstudenten und alle Musiker mit Erfahrung im Bereich Jazz-Improvisation. Lerninhalte und Übungs-Methoden werden individuell für die Teilnehmer entwickelt und auf deren Bedürfnisse und Interessen abgestimmt.
Ziele:
• Erlernen wesentlicher, für das Spiel im Duo oder Kleinensemble ohne Rhythmusgruppe erforderlicher Spieltechniken und Übungsmethoden
• Arrangement und Adaption von Musiktiteln (Jazz-Standards, Pop-Songs, klassische Themen) für das Duo-Spiel
• Spielsicherheit und Souveränität beim Duo-Spiel
• Entwicklung einer eigenen musikalischen Sprache (z.B. Stil, Sound)
• Gestaltung und Präsentation eines Konzert-Programms
Inhalte:
• Entwicklung des gemeinsamen Zusammenspiels (z.B. Timing, Phrasing, Sound, Blending, Interaktion)
• Tipps und Tricks, wie man führt bzw. folgt, wie man sich gegenseitig auffängt oder stabilisiert
• musikalische und nonverbale Kommunikation beim Spielen
• rhythmisch und harmonisch stützendes Begleiten und Solieren
• Arrangement-Tipps für Duos/Kleinensembles (z.B. Gestaltung von Intros/Outros)
• Reharmonisation und Rhythmisierung des ausgewählten Repertoires (z.B.Jazzstandards) speziell in Bezug auf das Duo-Spiel
• Präsentation und Körpersprache auf der Bühne (Bühnenpräsenz, Moderation, Kommunikation)

Dozententeam:

Hansjörg Fink beendete 1995 sein Studium mit Diplomen als Jazzposaunist (bei Bart van Lier), Klassischer Posaunist (bei Ben van Dijk), in Pädagogik und Fachdidaktik für Posaune und Ensembleleitung an der Hogeschool van den Kunsten Amsterdam in Hilversum (NL). Seitdem ist er als freischaffender Posaunist solistisch, als auch als Satzspieler weltweit mit erstklassigen Ensembles und Projekten unterwegs. Von 2011 bis 2015 lehrte er im Hauptfach Jazzposaune und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und leitete 2014-2015 das Jazzorchesters der Hochschule. Als Dozent für Big Band und Posaune folgt er regelmäßig europaweit Einladungen zu Jazz-Workshops von sowohl professionellen, als auch studentischen und amateurmusikalischen Ensembles, war u.a. Dozent beim Bundesjazzorchester, der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz Niedersachsen, des Jugendjazzorchesters Niedersachsen und der Landesjugendbigband Thüringen.


Gero Körner  begann das Klavierspiel mit 5 Jahren. Er studierte Jazz-Klavier an der HfM Köln bei Frank Chastenier und Prof. John Taylor, erhielt eine Klassische Klavierausbildung bei Prof. Valeri Minenkov (Minsk, Damaskus). Er ist genreübergreifend als Sideman (u.a. Laith al Deen, Bert Joris, Markus Stockhausen, Bill Watrous) und Solo-Künstler tätig mit dem Schwerpunkt Jazz, Soul/Funk und Klassische Kammermusik.  Regelmäßig konzertiert er als Solist oder Kammermusiker bei Klassik-Veranstaltungen und verfügt über eine enorme stilistische Bandbreite. Er ist Leiter zahlreicher Jazz-Workshops für Pianisten und Ensembles und hat sich unter anderem auf die allgemein eher vernachlässigten Bereiche Spieltechnik und Lerntechnik bzw. Methodik spezialisiert.  Seit 2010 ist Körner Lehrbeauftragter an der Folkwang Universität der Künste, Essen.


Hansjörg Fink (pos)


Foto



Gero Körner (p)


Foto

Teilnehmerzahl: ca. 12
Kursbeginn: Montag, 22.10.2018, 10:00 Uhr
Kursende: Mittwoch, 24.10.2018, 10:00 Uhr
Abschlusskonzert:

Dienstag, 23.10.2018, 20:00 Uhr Uhr in der Landesmusikakademie

Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 185 €, im DZ 165 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.1858 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.