www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: landesmusikakademie.de > Kurse 2018/2019 online

65.19 Circle Song Arrangements für Anfänger

Fortbildung in zwei Phasen
mit Prof. Christopher Miltenberger und Prof. Dr. Immanuel Ott


in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz
und dem Netzwerk Schulmusik Mainz e.V.


Das spielerische Musizieren mit „Circle Songs“ ist gerade im Rahmen der chorischen Stimmschulung sehr sinnvoll. Ob Klassenmusizieren, Laienchorarbeit oder andere Ensembles: Improvisation, Spontaneität, selbstbewusstes Singen und musikalischer Ausdruck stehen hier stets im Mittelpunkt.
Die Songs basieren auf der Wiederholung von kurzen Phrasen, die von einzelnen Sängern, Stimmgruppen oder auch Instrumenten musiziert werden. Die Qualität eines Arrangements und seine Umsetzung ist entscheidend für eine gelungene Interpretation, ein achtsames Musizieren in der Gruppe und selbstbewusstes Singen.
Der Kurs thematisiert einerseits den Umgang mit „Circle Songs“ in der Chorpraxis, andererseits wird gezeigt, wie Circle Song Arrangements weiterentwickelt, selbst geschrieben und komponiert werden können. Der Kurs richtet sich an Lehrkräfte, Chorleiter sowie Erzieher.

Dozententeam:

Christopher Miltenberger gewann zahlreiche renommierte Preise und Stipendien, darunter einen im Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel Grotrian-Steinweg. Nach seinem Studium Lehramt für Gymnasien mit den Fächern Mathematik und Musik sowie Instrumentalpädagogik in Frankfurt unterrichtete er an den Musikhochschulen in Erfurt, Frankfurt und Leipzig. 2015 hat er einen Ruf an die Hochschule für Musik Mainz an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz auf eine Universitätsprofessur für Schulpraktisches Klavierspiel angenommen. Er ist Initiator der „Tage der Klavierimprovisation RLP - Play and Repeat??!“ und Gründer der „Klavierpraxis AG (GMTH)“.

Immanuel Ott studierte Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und unterrichtete im Lehrauftrag an den Musikhochschulen in Rostock, Lübeck, Osnabrück und Münster. Von 2011 bis 2015 war er Dozent für Musiktheorie an der Folkwang Universität der Künste in Essen, 2015 wurde er zum Professor für Musiktheorie an die Hochschule für Musik Mainz berufen.
Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Rekonstruktion von Kompositionsprozessen speziell der Musik der Renaissance. Zuletzt erschien sein Buch „Methoden der Kanonkomposition bei Josquin Des Prez und seinen Zeitgenossen“. Seine Kompositionen wurden unter anderem von der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und der Norddeutschen Sinfonietta aufgeführt.

Teilnehmerzahl: ca. 20
Kursbeginn: jeweils 10 Uhr
Kursende: jeweils 16 Uhr
Anmerkung zum Datum: 1. Phase: 18.-19.11.2019
2. Phase: 23.-24.03.2020
Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft pro Phase im EZ 140 €, im DZ 131 €
Die Anmeldung gilt verbindlich für beide Kursphasen.

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.1965 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.