www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: landesmusikakademie.de > Kurse 2019/2020 online

19.20 JAZZ 14

Die Kunst des Spiels im Duo und in „Klein-Ensembles“


Der Kurs richtet sich an alle Musiker mit Erfahrung im Bereich Jazz-Improvisation. Lerninhalte und Übungs-Methoden werden individuell auf die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmenden abgestimmt.
Ziele sind das Erlernen wesentlicher, für das Spiel im Duo oder Kleinensemble ohne Rhythmusgruppe erforderlicher Spieltechniken, die Adaption von Musiktiteln für das Duo-Spiel, die Entwicklung einer eigenen „musikalischen Sprache“, die Gestaltung und Präsentation eines Konzert-Programms.
Inhaltlich geht es um die Entwicklung des Zusammenspiels in Timing, Phrasing, Sound, Blending und Interaktion. Tipps, wie man sich auffängt und stabilisiert, zum rhythmisch und harmonisch stützenden Begleiten und Solieren oder zur Gestaltung von Intros und Outros runden das Programm ab.

Dozententeam:

Hansjörg Fink beendete 1995 sein Studium mit Diplomen als Jazzposaunist, Klassischer Posaunist, in Pädagogik und Fachdidaktik für Posaune und Ensembleleitung an der Hogeschool van den Kunsten Amsterdam in Hilversum (NL). Seitdem ist er als freischaffender Posaunist unterwegs. Er unterrichtete als Hochschullehrer, und arbeitete als Dozent für Posaune und Gesamtleiter mit namhaften Ensembles.



Gero Körner  studierte Jazz-Klavier an der HfM Köln und erhielt eine Klassische Klavierausbildung. Er ist genreübergreifend als Sideman und Solo-Künstler tätig mit dem Schwerpunkt Jazz, Soul/Funk und Klassische Kammermusik. Seit 2010 ist er Lehrbeauftragter an der Folkwang Universität der Künste, Essen.

Teilnehmerzahl: ca. 12
Kursbeginn: Sonntag, 08.03.2020, 16:00 Uhr
Kursende: Mittwoch, 11.03.2020, 10:00 Uhr
Abschlusskonzert:

Dienstag, 10.03.2020, 20:00 Uhr

Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 265 €, im DZ 238 €, im MZ 220 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2019 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.